Menu
Menü
X

Erntedank 2021

Die Erntedankgottesdienste werden dieses Jahr am 26.09. in Ossenheim und am 03.10. in Fauerbach gefeiert.

Wir freuen uns, wenn Sie Lust haben, an diesen Tagen mit uns in den Dank einzustimmen und die Gottesdienste mit Lebensmittelspenden zu bereichern. Die Spenden kommen der Kindertagesstätte „Bunte 11“, sowie dem Frauenhaus Friedberg zugute. 

Am 26. September können Sie gerne Ihre Gaben direkt zum Gottesdienst in die Ossenheimer Kirche mitbringen, so dass wir den Altar während der Feier gemeinsam schmücken können. Größere Spenden können nach Absprache auch vorzeitig in der Ossenheimer Kirche abgegeben werden. Melden Sie sich hierzu bitte direkt bei Pfarrerin Maren Bezold.

Für den Gottesdienst am 3. Oktober haben Sie die Möglichkeit, Ihre Lebensmittelspenden am 2. Oktober in der Zeit zwischen 15.30 und 16.00 Uhr in der Fauerbacher Kirche abzugeben oder zum Gottesdienst mitzubringen. 

!! HILFE GESUCHT FÜR UNSERE BLUMENBEETE !!

Unser Fauerbacher Kirchhof ist mit zwei liebevoll gestalteten Blumenbeeten in Form eines Fisches und einen Kreuzes angelegt, für deren Pflege wir helfende Hände suchen. 

Vielleicht haben Sie Spaß an der Gartenarbeit und suchen eine ehrenamtliche Tätigkeit. Dann würden wir uns freuen, wenn Sie sich bitte im Gemeindebüro (06031-5725) oder per E-mail (kirchengemeinde.fauerbach-ossenheim@ekhn.de) melden.

Schon gewusst ?

Im Juli hat unsere Pfarrerin Maren Bezold mit ihrer Familie die Pfarrwohnung in Ossenheim bezogen. 

Dass dies möglich wurde, haben wir nicht zuletzt der ortsansässigen Firma Müller zu verdanken, die buchstäblich in Windeseile die Wohnung renoviert hat. Angefangen mit verschiedenen Ausbesserungsarbeiten über das Streichen der Zimmerdecken und Wände, inkl. Rollladenkästen, Sockelleisten und Türen, die Überarbeitung der Fliesenfugen im Bad, bis hin zum Austausch der Bodenfliesen in der Küche erstreckten sich die Auffrischungsarbeiten.

Und auch im Erdgeschoss ziehen die Handwerker in Kürze ab, so dass die Räumlichkeiten dann wieder zur Verfügung stehen.

Den Garten konnte die Familie sofort nutzen und hat als erste Maßnahme sich der Rasenpflege angenommen - damit Söhnchen Vincent auf Erkundungstour gehen kann - und gleich darauf für ihn einen Sandkasten zum Buddeln aufgestellt. 

Es freut uns, dass das Pfarrhaus wieder mit Leben gefüllt ist und wir heißen die Pfarrfamilie herzlich willkommen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

 

 

Tauferinnerungsgottesdienste

So eine Taufe ist schon etwas Besonderes. Doch viele werden bereits als Babys getauft und können sich gar nicht mehr an ihre eigene Taufe erinnern. Aus diesem Grund feiern wir auch in diesem Jahr wieder mit den Vorschulkindern gemeinsame Tauferinnerungsgottesdienste in Fauerbach und Ossenheim. Ein-geladen sind natürlich auch die Kinder, die mittlerweile schon in der Schule sind, aber aufgrund von Corona im letzten Jahr keinen Tauferinnerungsgottesdienst feiern konnten. Wer bisher aus dieser Altersgruppe noch keine Einladung erhalten hat, aber trotzdem gerne teilnehmen würde, kann sich gerne noch im Gemeindebüro oder direkt bei Pfarrerin Maren Bezold melden. 

In den Tauferinnerungsgottesdiensten werden wir gemeinsam darüber nach-denken, was es mit der Taufe eigentlich so auf sich hat und was es für unser Leben konkret bedeutet, getauft zu sein.

Dachdeckerarbeiten an der Fauerbacher Kirche

gb

Am Dach der Fauerbacher Kirche waren durch Frostabsprengungen 92 Biberschwanzziegel gerissen und dadurch undicht geworden.

Damit die denkmalgeschützte Kirche keinen Schaden nimmt, wurden alle gerissenen Ziegel ausgetauscht. Rund um die Glockenuhr ersetzten die Arbeiter alle defekten und losen Naturschieferplatten. 

Auch die ständig verstopfte Dachrinne musste grundgereinigt werden. Dank der fleißigen Dachdecker*innen ist das Dach an der Fauerbacher Kirche jetzt erst einmal wieder dicht. Wir hoffen, dass wir damit eine kostspielige Grundsanierung des Daches noch ca. 10 Jahre aufschieben können. 

Hörst du nicht die Glocken? - Ding, dang, dong!

ew

Diese Überschrift stammt aus dem Kinderlied „Bruder Jakob“. Viele von Ihnen kennen es vermutlich. Der Text heißt zusammengefasst: Bruder Jakob, schläfst du noch? Hörst du nicht die Glocken? Ding, dang, dong!

Dass es bei vollem Glockengeläut fast unmöglich ist durchzuschlafen, mussten die Anwohner*innen Ossenheims in der Nacht von Freitag, den 23.07. auf Samstag, den 24.07. selbst feststellen. Aus unerfindlichen Gründen fingen um Mitternacht die Kirchenglocken der Ossenheimer Kirche an zu läuten und hörten erst wieder auf, als sie manuell ausgestellt wurden. Es bildete sich nach und nach eine kleine Gruppe von Gemeindemitgliedern und Mitgliedern des Kirchenvorstandes an der Kirche, die alle bestrebt waren, so schnell wie möglich das nächtliche Spektakel zu beenden. 

Obwohl die Situation zu allseitigem Schmunzeln beitrug, möchte sich die Kirchengemeinde Fauerbach-Ossenheim an dieser Stelle noch einmal bei all denjenigen entschuldigen, die durch die Glocken in dieser Nacht am Schlafen gehindert wurden. Die Läutanlage wurde neu programmiert und wir hoffen, dass so etwas nicht noch einmal vorkommt.

Auf dass unsere Glocken in der Ossenheimer Kirche auch weiterhin so schön erklingen – aber nicht mehr unbedingt um Mitternacht.

top